telc Deutsch B1

telc Deutsch B1
0 Studierende/r

telc Deutsch B1

  • Wofür brauche ich telc Deutsch B1?

Ein B1-Zertifikat von telc wird benötigt, um die Sprachkenntnisse im Deutschen für die Einbürgerung und Niederlassung in Deutschland, nachzuweisen. Dies können Sie mit dem Deutsch-Test für Zuwanderer, wenn Sie das Niveau B1 erreichen oder mit einem Sprachnachweis telc Deutsch B1.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier

 

  • Was muss ich auf dieser Stufe können?

Um das Niveau B1 im Deutschen zu erreichen, sollten die Lernenden nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen Folgendes können: Sie sollten das Wesentliche verstehen, wenn klare und deutliche Standardsprache von Ihrem Gegenüber verwendet wird. Die Themen Arbeit, Schule oder Freizeit beispielsweise werden häufig in der Prüfung angeschnitten. Sie sollten sich über vertraute Inhalte und persönliche Interessen zusammenhängend unterhalten können und eigene Erfahrungen, Wünsche, Träume und Ziele formulieren können.

Beschreibungen für alle Prüfungsteile finden Sie hier

 

  • Wie ist die Prüfung aufgebaut?

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Der schriftliche Teil nimmt insgesamt zwei Stunden und 30 Minuten in Anspruch. Davon sind 90 Minuten für Leseverstehen und Sprachbausteine, 30 Minuten für das Hörverstehen und weitere 30 Minuten für den schriftlichen Ausdruck vorgesehen. Im Anschluss findet die mündliche Prüfung statt. Dafür haben die Teilnehmenden 20 Minuten Vorbereitungszeit und 15 Minuten für die Prüfung.

Hier finden Sie einen Modelltest

Die Audio-Datei für den Subtest “Hörverstehen”

PrüfungsteilDauerMaximale Punktzahl
Schriftliche Prüfung150 Minuten225
Leseverstehen
Sprachbausteine
90 Minuten75
30
Hörverstehen30 Minuten75
Schriftlicher Ausdruck30 Minuten45
Mündliche Prüfung15 Minuten75
Gesamt165 Minuten300
  • Welche Punktzahl reicht aus, um die Prüfung zu bestehen?

Um die Prüfung zu bestehen, müssen sowohl in der schriftlichen als auch in der mündlichen Prüfung jeweils 60% der möglichen Höchstpunktzahl erreicht werden, d.h. mindestens 135 Punkte in der schriftlichen und 45 Punkte in der mündlichen Prüfung.

Die Note wird dann nach dem folgenden Schlüssel berechnet:

Notenskala telc Deutsch B1
sehr gutgutbefriedigendausreichendnicht bestanden
  • Wie läuft die mündliche Prüfung ab?

Die mündliche Prüfung besteht aus drei Teilen. Im ersten Teil sollen sich die Teilnehmenden vorstellen und einen ersten Kontakt aufbauen. Im zweiten Teil soll dann über ein bestimmtes Thema gesprochen werden und zum Schluss sollen die Teilnehmenden etwas untereinander aushandeln oder gemeinsam eine Aufgabe lösen.

Es könnte also beispielsweise vorkommen, dass Sie über das Thema Reisen sprechen sollen oder Ihre Meinung über eine bestimmte Art von Reisen geben sollen. Im dritten Teil könnten Sie dann gemeinsam mit ihrem Gesprächspartner in der Prüfung eine weitere Reise planen. Wo soll es hingehen? Wann? Für wie lange?

Mündliche Prüfung telc Deutsch B1
1. TeilKontaktaufnahmeCa. 3- 4 MinutenBis zu 15 Punkte
2. TeilGespräch über ein ThemaCa. 5-6 MinutenBis zu 30 Punkte
3. TeilGemeinsam eine Aufgabe lösenCa. 5-6 MinutenBis zu 30 Punkte
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Welche Lehrwerke können mich auf die B1 – telc-Prüfung vorbereiten?
  • Was mache ich, wenn ich die Prüfung nicht bestehe?

Sollten Sie die Prüfung nicht bestehen, können Sie diese als Gesamtes beliebig oft wiederholen. Auf den Niveaustufen ab B1 können Sie außerdem einzelne Teile der Prüfung wiederholen, beispielsweise nur die mündliche oder nur die schriftliche Prüfung.  Die einzelnen Prüfungsteile sind bis zum Ablauf des nächsten Kalenderjahres gültig. Schreiben Sie die Prüfung also beispielsweise im August 2019 und bestehen nur den mündlichen Teil, können Sie sich diesen Teil noch bis Ende 2020 anrechnen lassen.

Wir empfehlen Ihnen vorher einen Kurs zur Vorbereitung zu belegen, damit Sie optimal auf die Prüfung vorbereitet sind.

  • Welche weiteren Prüfungsformate gibt es für die Niveaustufe B1 von telc?

Außer der telc Deutsch B1 Prüfung, gibt es die Prüfung telc B1 + Beruf. Dies ist eine berufsbezogene Prüfung und etwas anspruchsvoller als die normale telc Deutsch B1 Prüfung. Es wird geprüft, ob Sie sich im beruflichen Alltag verständigen können und zum Beispiel über Ihre Firma oder bestimmte Produkte sprechen können. Die Prüfung dauert genauso lange wie die normale telc B1 Prüfung.

Außerdem gibt es die telc B1 Schule Prüfung. Diese ist für Schülerinnen und Schüler gedacht, die bereits Grundkenntnisse im Deutschen haben. Das Zertifikat Deutsch für Jugendliche / telc Deutsch B1 Schule reicht für die Einbürgerung bei Minderjährigen aus, um die Sprachkenntnisse nachzuweisen. Die Prüfung ist genauso aufgebaut wie die normale telc Deutsch B1 Prüfung und dauert auch genauso lange, lediglich die Themen sind spezifisch auf die Alltagswelt der Jugendlichen ausgelegt.

Die Prüfung telc Deutsch B1 – B2 Beruf prüft die Sprachkenntnisse auf den Niveaustufen B1 und B2. Die Inhalte sind berufsbezogen und Sie können genau erfahren in welchen Bereichen (Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen) Sie auf der Niveaustufe B1 oder B2 sind. Die Prüfung dauert etwa zwei Stunden und ist damit etwas kürzer als die normale telc Deutsch B1 Prüfung.

Die Prüfung telc Deutsch B1 – B2 Pflege ist speziell für Menschen ausgerichtet, die einen anerkannten Abschluss im Bereich Pflege oder Altenpflege haben und ihre Sprachkenntnisse in B1 oder B2 vorweisen müssen. Die Inhalte sind berufsbezogen auf den Alltag im Krankenhaus oder Altenheim und Sie können genau erfahren in welchen Bereichen (Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen) Sie auf der Niveaustufe B1 oder B2 sind. Die Prüfung wird von der Berufsanerkennung bundesweit anerkannt.

  • Wie wird meine telc B1- Prüfung bewertet? Was sind die Bewertungskriterien?

Hörverstehen & Leseverstehen

Ihre Prüfung enthält im ersten Teil (Leseverstehen, Sprachbausteine und Hörverstehen) vor allem überprüfbare Fragen. Sie malen die ovalen Kästchen in der Prüfung aus, welche dann später von einem Computer ausgelesen werden. Die Prüfungsteile zum schriftlichen und mündlichen Ausdruck müssen auf andere Art bewertet werden.

Schreiben

Zunächst wird Ihr Subtest „Schreiben“ von unseren lizenzierten Bewerterinnen bzw. Bewertern kontrolliert und beurteilt. Dann schicken wir die Prüfungsunterlagen zur telc gGmbH nach Frankfurt und dort wird dieser nochmal von anderen lizenzierten Bewertern und Bewerterinnen überprüft und anschließend die Endbewertung erstellt. Die Beurteilung von telc nimmt hier die entscheidende Bewertung ein. Durch die verschiedenen Bewertungen von vielen Personen wird versucht die Bewertungen möglichst fair und unabhängig zu gestalten.

Bei der Bewertung Ihres schriftlichen Ausdrucks geht es vor allem um die Erfüllung der Aufgabenstellung. Wenn die Leitpunkte in dem Text abgearbeitet werden, erhalten Sie die volle Punktzahl. Ihr Text sollte also mit dem Schreibanlass, der in der Aufgabenstellung vorgegeben ist, in Verbindung stehen. Die Aufgabenerfüllung gilt beispielsweise als verfehlt, wenn die Aufgabenstellung eine Einladung anzunehmen lautet, Sie aber etwas ganz anderes schreiben. Dann müssen leider alle Kriterien als nicht erfüllt bewertet werden. Schreiben Sie allerdings, anstatt die Einladung anzunehmen, eine Einladung an die Person, so wird die Situierung verfehlt und Sie erhalten nur im ersten Kriterium, der Aufgabenerfüllung, keine Punkte.

Die anderen Kriterien lauten ‚Kommunikative Gestaltung‘ und ‚Formale Richtigkeit‘. Bei der kommunikativen Gestaltung des Textes geht es um das Spektrum der Ausdrucksfähigkeit, Struktur und Logik des Textes. Es wird also bewertet wie groß Ihr Wortschatz ist, ob Sie Konnektoren sinnvoll benutzen und ob Sie die Merkmale der geforderten Textsorte beachtet haben. Bei dieser Prüfung wird beispielsweise ein halbformeller Brief oder E-Mail gefordert, Sie sollten also die entsprechenden Grußformeln kennen und das passende sprachliche Register verwenden. Bei der formalen Richtigkeit geht es um die Verständlichkeit des Textes. Endungs-, Genus- oder Kongruenzfehler sind weniger von Bedeutung. Die Fehler sollten das Erfassen des Inhalts nicht behindern.

Die Bewerterinnen und Bewerter markieren entweder A,B,C oder D. Jede Buchstabe repräsentiert eine Punktzahl. A steht für beispielsweise 5 Punkte, B für 3, C für 1 und D für 0 Punkte. Die Punkte der Endbewertung von telc werden elektronisch ausgewertet und  mit 3 multipliziert. Insgesamt kann man also bei dem schriftlichen Ausdruck maximal 45 Punkte erzielen (3x 5 Punkte).

Sprechen

Bei der Bewertung der mündlichen Prüfung gibt es vier Kriterien: Ausdrucksfähigkeit, Aufgabenbewältigung, formale Richtigkeit und Aussprache und Intonation. Bei dem ersten Kriterium werden inhalts- und rollenbezogene Ausdrucksfähigkeit, der Wortschatz und die Verwirklichung der Sprechabsicht beurteilt. Bei der Aufgabenbewältigung geht es darum sich am Gespräch zu beteiligen, Diskursstrategien zu verwenden und flüssig zu sprechen. Die formale Richtigkeit bewertet Syntax und Morphologie beim Sprechen. Bei diesem Kriterium sowie bei der Intonation und Aussprache geht es vor allem darum, dass die Verständlichkeit des Gesagten nicht beeinträchtigt wird. Die beiden Prüfenden vergleichen direkt nach der mündlichen Prüfung ihre Ergebnisse und einigen sich auf eine Bewertung. Durch das Bewerten im Team wird Ihre Leistung von zwei unabhängig voneinander stehenden Prüfenden eingeschätzt und bleibt so möglichst fair und objektiv.

Die Bewerterinnen und Bewerter markieren entweder A,B,C oder D. Jede Buchstabe repräsentiert eine Punktzahl. Die Punkte der Endbewertung werden elektronisch ausgewertet. Insgesamt kann man bei dem mündlichen Ausdruck maximal 75 Punkte erzielen.

Bewertungsrichtlinien
1. Ausdrucksfähigkeitvoll angemessen Teil 1: A = 4 Teil 2 & 3: A = 8im Großen und Ganzen angemessen Teil 1: B = 3 Teil 2 & 3: B = 6kaum noch akzeptabel Teil 1: C = 1 Teil 2 & 3: C = 2durchgehend nicht ausreichend Teil 1: D = 0 Teil 2 & 3: D = 0
2.Aufgabenbewältigungvoll angemessen Teil 1: A = 4 Teil 2 & 3: A = 8im Großen und Ganzen angemessen Teil 1: B = 3 Teil 2 & 3: B = 6kaum noch akzeptabel Teil 1: C = 1 Teil 2 & 3: C = 2durchgehend nicht ausreichend Teil 1: D = 0 Teil 2 & 3: D = 0
3. Formale Richtigkeitkeine oder nur vereinzelte Fehler Teil 1: A = 4 Teil 2 & 3: A = 8Fehler, die das Verständnis nicht beeinträchtigen Teil 1: B = 3 Teil 2 & 3: B = 6Fehler an zentralen Stellen, die das Verständnis erheblich beeinträchtigen Teil 1: C = 1 Teil 2 & 3: C = 2So viele Fehler, dass die Kommunikation zu scheitern droht Teil 1: D = 0 Teil 2 & 3: D = 0
4. Aussprache und Intonationbeeinträchtigen das Verständnis nicht Teil 1: A = 3 Teil 2 & 3: A = 6erschweren gelegentlich das Verständnis Teil 1: B = 2 Teil 2 & 3: B = 4erschweren das Verständnis erheblich Teil 1: C = 1 Teil 2 & 3: C = 2machen das Verständnis nahezu unmöglich Teil 1: D = 0 Teil 2 & 3: D = 0
  • Leseverstehen & Sprachbausteine (90 Minuten)

    Leseverstehen hat drei und Sprachbausteine zwei Teile

  • Hörverstehen (ca. 30 Minuten)

    Hörverstehen hat 3 Teile. Sie hören insgesamt elf Texte. Alle Texte sind Originaltexte wie Radiosendungen, Interviews, Durchsagen etc.

  • Schriftlicher Ausdruck (ca. 30 Minuten)

    Der Subtest "Schriftlicher Ausdruck" besteht aus einer Aufgabe.

  • Mündlicher Ausdruck (ca. 15 Minuten)

    Die mündliche Prüfung besteht aus drei Teilen.

Dozent

zkoeksal

170,00 € 160,00 €

Leave a Reply

Your email address will not be published.