AGB

Home / AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der aledu GmbH

 

I. Allgemein

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im Folgenden auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen verzichtet und das generische Maskulinum verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beide Geschlechter.

 

§ 1 Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmer bei aledu GmbH müssen ein Mindestalter von 18 Jahren aufweisen. Minderjährige dürfen sich nicht eigenständig anmelden. Für Sie gelten besondere Bedingungen, die mit dem Erziehungsberechtigten zu vereinbaren sind. Das Anmeldeformular für die Minderjährigen muss von dem Erziehungsberechtigen unterzeichnet werden.

 

§ 2 Haftung

2.1. aledu GmbH übernimmt keine Haftung für Unfälle auf dem Weg zur Prüfung/ zum Kurs sowie bei der Prüfung/ beim Kurs oder danach. Teilnehmer haften für sämtliche von ihnen zugefügte Schäden und sind nach Maßgabe der Anwendung findenden Gesetzesbestimmungen zur Ersatzleistung verpflichtet. Den Veranstalter trifft für eventuelle Schäden keine Haftung, auch nicht für Verletzungen anlässlich unternommener Ausflüge.

2.2. Die Teilnahme an von uns organisierten Ausflügen erfolgt auf eigene Gefahr.

2.3. Für Minderjährige haften die Erziehungsberechtigten.

2.4. Kursteilnehmer sind seitens aledu GmbH weder unfall- noch krankenversichert.

 

§ 3 Pflichten des Teilnehmers

3.1. Der Teilnehmer verpflichtet sich die Kurs- und Hausordnung der Bildungseinrichtung aledu GmbH einzuhalten.

3.2. Der Teilnehmer ist selbst für einen rechtmäßigen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland und seinen Versicherungsschutz verantwortlich.

 

§ 4 Datenschutz

Im Rahmen des allgemeinen Datenschutzgesetzes ist der Veranstalter berechtigt, die Personalien des Teilnehmers auf elektronischen Medien zu speichern und zu archivieren. Der Veranstalter verpflichtet sich dazu, die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes einzuhalten.

 

II. Kurse

§ 1 Anmeldung & Zahlung

1.1. Die Anmeldung zu den Kursen kann online oder persönlich erfolgen. Der Teilnehmer füllt das Anmeldeformular bzw. das Online-Formular vollständig aus und sendet es an aledu GmbH.

1.2. Nach Zahlung der Anmeldegebühr in Höhe von 80 Euro, die bei der Anmeldung entweder persönlich vor Ort oder per Banküberweisung zu entrichten ist, erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung. Es gelten stets die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Preise. Diese stehen auf der Homepage der aledu GmbH. Alle Preise und eventuell anfallende Gebühren gelten in Euro. Zusätzliche Kosten, wie Bankgebühren etc. trägt der Teilnehmer selbst.

1.3. Die Anmelde- sowie die Kursgebühr sollte spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn in voller Höhe entweder persönlich vor Ort oder auf das Konto von aledu GmbH gezahlt werden: IBAN: DE85440100460804024464. Eine verbindliche Anmeldung zu einem Kurs ist erst dann erfolgt, wenn der Teilnehmer die erforderlichen Zahlungen geleistet und eine Anmeldebestätigung von aledu GmbH erhalten hat.

1.4. Teilnehmer im Ausland, die ein Visum benötigen, sollten sich mindestens zwei Monate vor Kursbeginn anmelden. In diesem Fall sollte(n) die Kursgebühr(en) schon vorausgezahlt werden.

 

§ 2 Stornierung

2.1. Der Kurs kann spätestens 14 Tage vor Kursbeginn schriftlich storniert werden. Als Kursbeginn gilt der auf der Anmeldebestätigung genannte Termin. Die Anmeldegebühr wird in diesem Fall nicht zurückerstattet. Bei Stornierung zu einem späteren Zeitpunkt hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf eine Erstattung.

2.2. Falls das Visum aus dem Herkunftsland abgelehnt wird, kann der Teilnehmer den gebuchten Kurs auch nach Kursbeginn beim Zustellen des Ablehnungsbescheides von der zuständigen Behörde stornieren und die bezahlte(n) Kursgebühr(en) zurückerstattet bekommen. aledu GmbH behält in diesem Fall nur eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von 80 Euro ein.

2.3. Beim Erhalt des erforderlichen Visums (mit der Anmeldebestätigung von aledu GmbH) erfolgt keine Stornierung und Rückzahlung.

 

§ 3 Umbuchung

Eine Umbuchung auf einen späteren Kurs kann spätestens 14 Tage vor Kursbeginn erfolgen. Dies muss schriftlich geschehen. Hierbei stellt aledu GmbH eine Umbuchungsgebühr in Höhe von 50 Euro in Rechnung.

 

§ 4 Kurszuweisung

4.1. Die Zuweisung in einer Kursstufe erfolgt aufgrund eines Einstufungstests bei aledu GmbH selbst.

4.2. Die Festlegung des Unterrichtsplans sowie die Verteilung der Kurse auf den Vormittag bzw. Nachmittag erfolgt durch die Leitung der aledu GmbH. Anspruch auf einen Kurs zu einer bestimmten Tageszeit besteht nicht.

4.3. aledu GmbH behält sich das Recht vor, die Kurszeit zu ändern oder die Lehrkraft zu wechseln.

 

§ 5 Durchführungsbedingungen

5.1. Jede Intensivkursstufe (A1-C2) bei aledu GmbH umfasst in der Regel ca. 200 Unterrichtseinheiten, wobei eine Unterrichtseinheit 45 Minuten beträgt.

5.2. Die Kurse werden in der Regel mit mindestens 10 Teilnehmenden durchgeführt, ansonsten behält sich aledu GmbH vor, die Stundenzahl zu reduzieren, den Kurs umzubuchen oder abzusagen.

5.3. Im Falle eines Ausfalls oder einer Verschiebung des Kurses aus organisatorischen Gründen werden die gesamten Kursgebühren erstattet. Es besteht kein Anspruch auf Schadenersatz. Sollte eine Lehrkraft erkranken, wird spätestens am dritten Tag eine Vertretung organisiert.

5.4. An gesetzlichen Feiertagen des Landes NRW findet kein Unterricht statt. Die ausgefallenen Kursstunden werden nicht erstattet und auch nicht zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt. Die Lehrkraft kann eventuell abweichende Kurstermine mit den Schülern vereinbaren.

 

§ 6 Kursmaterialien

Kosten, die für die Anschaffung von Kursbüchern und Lehrmaterialien entstehen, sind nicht in der Kursgebühr enthalten und müssen gesondert geleistet werden.

 

§ 7 Abschlussprüfung & Zertifikat

7.1. Die interne Abschlussprüfung findet am Ende des Kurses statt. Im Falle eines Nichteintretens entfällt der Anspruch auf ein Abschlusszeugnis. Gegen eine Gebühr von 50 Euro kann die Abschlussprüfung an einem individuellen Wunschtermin abgelegt werden.

7.2. Bei erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung erhält der Teilnehmer ein Zertifikat für das entsprechende Niveau von der Bildungseinrichtung aledu GmbH.

7.3. Beim Nichtbestehen der Abschlussprüfung kann der Teilnehmer diese vergünstigt gegen eine Gebühr von 50 Euro wiederholen.

7.4. Die Neuausstellung des Zertifikats aufgrund eines Verlustes o. Ä. kostet 30 Euro.

 

§ 8 Unregelmäßige Anwesenheit

Im Falle einer unregelmäßigen Anwesenheit im Kurs erfolgt keine Rückerstattung der Kursgebühren und keine Verlängerung des Kurses.

 

III. aledu-Prüfung

§ 1 Anmeldung

aledu Prüfungen finden jeden Freitag statt. Die Anmeldefrist für die jeweilige Prüfung ist 3 Tage vor dem Prüfungstermin. Die Anmeldung kann entweder online oder persönlich erfolgen.

 

§ 2 Zahlung

Die aledu-Prüfung kostet pro Niveaustufe 150 Euro, die vor der Prüfung entweder bar zu erbringen oder zu überweisen ist.

 

§ 3 Stornierung & Umbuchung

Eine Stornierung oder Umbuchung ist spätestens 3 Tage vor dem Prüfungstermin möglich.

 

§ 4 Täuschung

4.1. Der Teilnehmer muss seine Identität mithilfe eines Lichtbildausweises nachweisen können.

4.2. Alle Hilfsmittel, wie Wörterbücher, Handys, aber auch Wearables, wie Armbanduhren oder Brillen mit Aufnahmefunktion, sind nicht erlaubt.

4.3. Der Teilnehmer muss seine Leistung eigenständig erbringen, daher wird auch das Auswendiglernen von Mustertexten, mit null Punkten bewertet.

4.4. Wird eine Täuschung festgestellt, so wird der Teilnehmer sofort von der Prüfung ausgeschlossen. Die Prüfungsleistung wird nicht bewertet.

 

§ 5 Wiederholungsprüfung

Die nicht bestandenen Subtests können innerhalb von 3 Monaten beliebig oft wiederholt werden. Ein Subtest kostet 30 Euro.

 

§ 6 Zertifikat

Die Ergebnismitteilung dauert eine Woche nach dem Prüfungstermin. In Ausnahmefällen kann es bis zu zwei Wochen dauern. Gegen eine zusätzliche Gebühr von 30 Euro kann das Ergebnis und beim Bestehen auch das Zertifikat direkt am darauffolgenden Montag erhalten werden.

 

IV. telc Prüfung

§ 1 Anmeldung & Zahlung

1.1. Die Anmeldung zur telc-Prüfung ist entweder online oder persönlich vorzunehmen.

1.2. Nach der Anmeldung bekommt der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung von aledu GmbH. Mit Erhalt der Anmeldebestätigung erhält der Teilnehmer die Aufforderung über die zu entrichtende Prüfungsgebühr. Es gelten stets die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Preise. Diese stehen auf der Homepage der aledu GmbH.

1.3. Die Prüfungsgebühr soll spätestens 30 Tage vor der Prüfung in voller Höhe gezahlt werden, in Ausnahmefällen ist eine spätere Zahlung mit einem Verspätungszuschlag in Höhe von 30 Euro möglich. Ab 10 Tagen vor dem Prüfungstermin sind keine Anmeldungen mehr möglich.

1.4. Der Teilnehmer kann gegen eine Gebühr von 60 Euro eine Eilauswertung beantragen, um das Ergebnis in zwei Wochen nach dem Prüfungstermin zu erhalten.

 

§ 2 Stornierung

2.1. Eine Stornierung der Anmeldung zur Prüfung ist nicht möglich.

2.2. Eine Übertragung des Platzes auf eine andere Person ist möglich. Hierfür ist der Teilnehmer verantwortlich.

 

§ 3 Täuschung

3.1. Der Teilnehmer muss seine Identität mithilfe eines Lichtbildausweises nachweisen können.

3.2. Alle Hilfsmittel, wie Wörterbücher, Handys, aber auch Wearables, wie Armbanduhren oder Brillen mit Aufnahmefunktion, sind nicht erlaubt.

3.3. Der Teilnehmer muss seine Leistung eigenständig erbringen, daher wird auch das Auswendiglernen von Mustertexten, mit null Punkten bewertet.

3.4. Wird eine Täuschung festgestellt, so wird der Teilnehmer sofort von der Prüfung ausgeschlossen. Die Prüfungsleistung wird nicht bewertet.

 

§ 4 Wiederholungsprüfung

4.1. Der Prüfungsteilnehmer hat Anspruch auf Anrechnung seines zuletzt erzielten Teilergebnisses, d.h. er kann bis zum Ablauf des nachfolgenden Kalenderjahres die mündliche oder schriftliche Prüfung nachholen oder wiederholen.

4.2. Die Preise für Teilprüfungen stehen auf der Homepage der aledu GmbH.

 

§ 5 Zertifikat

5.1. Wenn der Teilnehmer die Prüfung bestanden hat, erhält er ein Zertifikat.

5.2. Beim Nichtbestehen bekommt er einen Ergebnisbogen.

5.3. Die Ergebnisse sind nach ca. vier bis sechs Wochen verfügbar. Bei Eilauswertungen ca. zwei Wochen.

 

§ 6 Durchführungsbestimmungen

6.1. Der Teilnehmer akzeptiert die AGB/Prüfungsordnung der telc gGmbH.

6.2. Regularien zur Prüfungssicherheit: Prüfungsmaterialien gehören der telc GmbH und dürfen unter keinen Umständen behalten oder kopiert werden. Auch das Notizpapier muss aledu zurückgegeben werden.

6.3. Die Aufsichtspersonen dürfen Angaben zu Formalitäten machen und über die Prüfungssicherheit belehren. Es dürfen Fragen zur Organisation der Prüfung beantwortet werden. Jegliche Fragen zum Prüfungsinhalt dürfen nicht kommentiert werden. Nach Beginn der Prüfung dürfen keine Fragen mehr beantwortet werden.

6.4. Erscheint ein Teilnehmer nach der von aledu GmbH festgelegten Uhrzeit zur Prüfung, darf er unter keinen Umständen an der Prüfung teilnehmen. Die Prüfung beginnt mit dem schriftlichen Teil. Im Anschluss daran findet die mündliche Prüfung statt.

6.5. Zu Beginn der mündlichen Prüfung müssen sich alle Prüflinge im Gebäude befinden. Sollte ein Teilnehmer das Gebäude verlassen haben und nicht zu der vereinbarten Uhrzeit zurückgekehrt sein, darf er nicht an der mündlichen Prüfung teilnehmen.

6.6. Alle elektronischen Geräte bleiben bis zum Abschluss der mündlichen Prüfung bei aledu GmbH

6.7. Bei Nichtakzeptanz dieser oben genannten Regel wird der Teilnehmer von der weiteren Prüfung ausgeschlossen und muss das Gebäude sofort verlassen.

 

Stand: 01.06.2020